Du bist Besucher
in der Weihnachtsstadt

Zuletzt aktualisiert
13.01.2018

Ein besonderes Geschenk

Gefunden auf www.weihnachtsstadt.de
  1. Hauptseite
  2. Geschichten
  3. Lustige Geschichten
  4. Ein besonderes Geschenk

erlebt und erzählt von Mandy

Hallo lieber Leser,
hier nun mein Beitrag, wie ich Weihnachten vor einigen Jahren erlebte!

Im Grunde mag ich diese Jahreszeit eigentlich sehr, aber dieser Streß der damit immer verbunden ist, ist einfach schrecklich. naja. nachdem ich aus dem Weihnachtsgetümmel für meine Lieben mit vollen Taschen nach Hause gekommen war, bin ich doch sehr zufrieden mit meiner Ausbeute gewesen. wie alles so da lag dachte ich mir, ...schade das du es jetzt weg geben mußt. Irgendwie kauf ich immer Sachen, die ich eigentlich selber gebrauchen könnte bzw. wirklich gut finde, aber ich geb es ja gerne.
Trotzdem bin ich an dieser ganz bestimmten CD einfach nicht vorbei gekommen. es war eine CD, die sich mein Bruder schon seit wirklich langer Zeit kaufen wollte, sie aber nicht gefunden hat. Ich dachte mir, hör sie dir mal an.
Eingepackt war sie nicht und Folie war auch nicht darum. Ich machte meine Anlage an und legte die CD ein.
D draußen war es schon hundekalt und es kam so richtig Weihnachtsstimmung in mir auf. ich lies mich treiben.... backte Plätzchen und machte es mir in meiner Wohnung schön gemütlich.
Ich hatte schon Geschenkpapier gekauft und machte mich auch sogleich an die "Arbeit" alles schön einzupacken. Ich freute mich, das ich nun den Rest der Weihnachtszeit ohne Streß genießen konnte .
Am heiligen Abend war ich zu Besuch bei meinen Eltern und der restlichen Familie. Es war wie immer schön. Meine kleine Schwester spielte Klavier und wir lauschten bei einem Glühwein der Musik.
N nachdem wir aus der Kirche gekommen sind und unser Weihnachtsessen schon unsere dicken Bäuche quälte, kam der große Augenblick: die Bescherung.
Jeder brachte seine Geschenke unters Volk und nahm seine entgegen. Ich war so in die mir geschenkten Präsente verliebt, das ich gar nicht merkte wie mein Bruder seine CD auspackte. Aber das sollte sich ändern. ich nehme an du weißt jetzt schon was kommt; ja richtig... das Gesicht meines Bruders nahm merkwürdige Züge an. Erst etwas verdattert und dann vor lachen kaum haltend schaute er in die leere CD-Hülle.
Ja wirklich toll! habe ich also in meiner Weihnachtsstimmung sein Geschenk ohne Inhalt eingepackt. oh man, ich kann dir sagen.... gott war mir das peinlich. nur gut das er es mit Humor genommen hat. ich mußte es ihm dann nach Weihnachten per Post zusenden, da ich 420 km weit weg von zu Hause wohne.
Es war auf jeden Fall wirklich ein Weihnachten und ein Geschenk, was ich nicht vergessen werde.

So, nun wünsche ich dir ein schönes, pannenfreies Weihnachtsfest und viele schöne Stunden mit der Familie.

Mandy