Unterstütze die Weihnachtstadt durch einen Kauf in unserem Shop
Domelights bei Weihnachtsrolf

Du bist Besucher
in der Weihnachtsstadt

Zuletzt aktualisiert
14.12.2017

Schlaf wohl du Himmelsknabe du

Gefunden auf www.weihnachtsstadt.de
  1. Hauptseite
  2. Lieder
  3. Weihnachtslieder
  4. Schlaf wohl du Himmelsknabe du
Text: Christian Friedrich Daniel Schubart (1739-1791)
Musik: Karl Neuner 1814 .

eingeschickt von Johanna

Schlaf wohl du Himmelsknabe du,
schlaf wohl du süsses Kind,
dich fecheln Engelein zur Ruh,
mit saftem Himmelswind.
Tu immer deine Äuglein zu,
denn du bedarfst der Himmelsruh.
Schlafe, schlafe, Himmelssöhnchen schlafe.

Maria hat mit Mutterlieb, dich leise zugedeckt.
Sankt Josef hält den Hauch zurück,
dass er dich nicht erweckt.
Die Schäflein, die im Stalle sind,
verstummen vor dem Himmelskind.
Schlafe,schlafe, Himmelssöhnchen schlafe.

Bald bist du gross, dann fliesst dein Blut,
auf Golgatha herab. Ans Kreuz schlägt dich
der Menschen Wut, dann legt man dich ins Grab.
Schliess immer deine Äuglein zu,
denn du bedarfst der süssen Ruh.
Schlafe, schlafe, Himmelssöhnchen schlafe.

 

Noten Schlaf Wohl Du Himmelsknabe Du